Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

00989 Otan Ivekovic [Iveković]

Eintritt: 26.10.1892 Fach: Malerei
1884-1920
989
Iveković, Oton
26.10.1892
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=101
Matrikel
1884-1920
989
Iveković, Oton
26.10.1892
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=101
Quelle Matrikelbuch
Iveković
Otan
Malschule Lindenschmit
26.10.1892
aus Klanjetz (Ungarn)
23 1/2
katholisch
dessen Vater: Gutsbesitzer
Ergänzende Informationen
17.04.1869
Klanjec/Hrvatsko Zagorje
04.07.1939
Zagreb
Klanjec
Österreich-Ungarn
Kroatien
Katholisch

Der kroatische Maler Oton Iveković (17.4.1869 Klanjec/Hrvatsko Zagorje –  4.7.1939 Zagreb) studierte an den Akademien in Wien und ab 1892 in München bei Wilhelm Lindenschmidt. Später unterrichtete an der Kunstgewerbeschule und ab 1908 an der neugegründete Hochschule für Kunst und Kunstgewerbe (später Akademie für Bildende Künste) in Zagreb. Iveković’ Historienmalerei, die hauptsächlich Ereignisse der kroatischen Geschichte zum Gegenstand hatte, erreichte ein großes Publikum, auch durch zahlreiche graphische Reproduktionen. Im Kreis weiterer Künstler wie Vlaho Bukovac und Mato Celestin Medović, verfolgte Ivekovićs mit seinen Arbeiten den romantischen Gedanken einer Aufklärung der Gesellschaft durch die erzieherische Wirkung der Kunst.

137555741
Interne Informationen
männlich
Klanjec
[]
1892
Koordinaten
POINT (15.739975 46.050867)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

00989 Otan Ivekovic [Iveković], Matrikelbuch 1884-1920,
https://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1884-1920/jahr_1892/matrikel-00989
(Zugriff vom 29/03/20)

Artikelaktionen

Artikelaktionen