Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

00960 Joseph Hanula

Eintritt: 11.10.1892 Fach: Naturklasse
1884-1920
960
Hanula, Joseph
11.10.1892
Naturklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=98
Matrikel
1884-1920
960
Hanula, Joseph
11.10.1892
Naturklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=98
Quelle Matrikelbuch
Hanula
Joseph
Naturklasse Hackl
11.10.1892
aus Szlecs Lipto-Tepla (Ungarn)
29
katholisch
dessen Vater: Holzschnitzer
Ergänzende Informationen
04.04.1863
Sliače
22.08.1944
Spišská Nová Ves
Liptovské Sliače
Österreich-Ungarn
Slowakei
Katholisch

Der slowakische Maler Józef Hanula (4.4.1863 Sliače – 22.8.1944 Spišská Nová Ves) studierte von 1881 bis 1888 in Budapest bei Bertalan Székely und Károly Lotz. Zwischen 1891 und 1892 besuchte er die private Malschule von Simon Hollósy in München und studierte im Anschluss daran von 1892 bis 1896 an der Münchner Akademie bei Gabriel von Hackl und Franz von Defregger. 1888 war er an der Freskoausmalung der Kirchen in Szepes und in Bosácz beteiligt.

 

1078905681
Interne Informationen
männlich
[]
1892
Koordinaten
POINT (19.38941 49.061663)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

00960 Joseph Hanula, Matrikelbuch 1884-1920,
https://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1884-1920/jahr_1892/matrikel-00960
(Zugriff vom 27/09/21)

Artikelaktionen

Artikelaktionen