Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

00724 Max Feldbauer

Eintritt: 20.10.1890 Fach: Malerei
1884-1920
724
Feldbauer, Max
20.10.1890
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=75
Matrikel
1884-1920
724
Feldbauer, Max
20.10.1890
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=75
Quelle Matrikelbuch
Feldbauer
Max
Malschule Seitz Otto
20.10.1890
aus Neumarkt v.O. (Bayern)
21 3/4
katholisch
dessen Vater: Rechtsanwalt +
Ergänzende Informationen
14.02.1869
Neumarkt in der Oberpfalz
11.1948
München
Neumarkt in der Oberpfalz
Bayern
Deutschland
Katholisch

Feldbauer wurde als Sohn des Bürgermeisters Josef Feldbauer in Neumarkt / Oberpfalz geboren. Seit 13.10.1885 in München ansässig. Ab diesem Zeitpunkt war Max Feldbauer Schüler an der Kunstgewerbeschule, wechselt dann in die private Malschule des Ungarn Simon Hollósy, ein entschiedener Gegner der Historienmalerei, ist dem Impressionismus aufgeschlossen. An der Akademie bei Otto Seitz, Paul Höcker und Ludwig Herterich setzt Feldbauer sein Studium fort. Im Herbst 1898 verbringt er mit Angelo Jank, wie Feldbauer auch als Maler ein Pferdenarr, mehrere Wochen in Harburg.
1901 wird er Lehrer der Damenakademie; Im Sommer 1906 arbeitet er mit einer Klasse der Damen-Akademie in Bad Münchshöfen bei Straubing.
Zwischen 1898 und 1934 ist er Mitarbeiter bei der Zeitschrift „Jugend“. Ebenfalls ist er für die Zeitschriften „Kunst für alle“ – „Die Kunst“ – und „Deutsche Kunst und Dekoration“ tätig.
1899 Gründung der „Scholle“; Austritt Feldbauers 1908.
Ab 1908 ist er Mitglied der Münchner Secession.
Verleihung des Titels Königlicher Professor durch das Haus Wittelsbach am 27.6.1916; Am 1.10.1916 Berufung an die Königliche Kunstgewerbeschule Dresden; 1.10.1918 Königlicher Professor an der Staatlichen Akademie für bildende Künste Dresden. Bis 1934 zwischenzeitlich auch als Direktor und Präsident.

118903764
Interne Informationen
04030022
männlich
Neumarkt in der Oberpfalz, Germany
[]
1890
Koordinaten
POINT (11.457092 49.28236)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

00724 Max Feldbauer, Matrikelbuch 1884-1920,
https://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1884-1920/jahr_1890/matrikel-00724
(Zugriff vom 26/05/24)

Artikelaktionen

Artikelaktionen