Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

05192 Christian Schad

Eintritt: 05.04.1913 Fach: Malerei
1884-1920
5192
Schad, Christian
05.04.1913
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=432
Matrikel
1884-1920
5192
Schad, Christian
05.04.1913
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=432
Quelle Matrikelbuch
Schad
Christian
Malschule v. Zügel
05.04.1913
München
18
protestantisch
kgl. Notar
Ergänzende Informationen
21.08.1894
Miesbach
25.02.1982
Stuttgart
München
Bayern
Deutschland
Evangelisch
118606077
Interne Informationen
02531348
männlich
München, Germany
[]
1913
Koordinaten
POINT (11.580213 48.139126)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

05192 Christian Schad, Matrikelbuch 1884-1920,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1884-1920/jahr_1913/matrikel-05192
(Zugriff vom 21/09/17)

Nutzerdiskussion

Christian Schad

Dr. Tomczyk, Leonhard 2008-09-25 10:51:18

Christian Schad lebte 1942-1962 in Aschaffenburg und 1962-1982 in Bessenbach-Keilberg b. Aschaffenburg. 1950 Mitbegründer der Künstlergruppe "Der Kreis". 1951-1968 Lehrer für Französisch, Yoga und autogenes Training an der Volkshochschule Aschaffenburg und Ausstellungsrezensent für "Main-Echo". 1948 rief die "Kulturliga Aschaffenburg" ins Leben. 1954 gründete ein Zimmertheater im evangelischen Gemeindehaus in Aschaffenburg. Schuf Wandgemälde an und in einigen Gebäuden in Aschaffenburg, u. a. Ämterhaus, Justizgebäude und Kleiderfabrik Keßler & Mathes. Nachlaß "Christian Schad Stiftung, Aschaffenburg, Stadt- und Stiftsmuseum. Lit.: Brass, Otto: Nicht realisierte Kunst am Bau - Christian Schad, in: Aschaffenburger Jahrbuch, Bd. 20, 1999, Heesemann-Wilson, Andrea: Christian Schad, Expressionist, Dadaist und Maler der Neuen Sachlichkeit. Leben und Werk bis 1945, Göttingen 1978, Oswald, Fritz: Der Maler Christian Schad und die Volkshochschule Aschaffenburg, in: Oswald, Fritz: Erwachsenenbildung am Untermain, Aschaffenburg 1987, Schaub, Franz: Ein Künstlerhaus im Spessart. Erinnerung an den Maler Christian Schad (1894-1982), in: Aschaffenburger Jahrbuch, Bd. 20, 1999.

Artikelaktionen

Artikelaktionen