Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

05183 Karl Bartel

Eintritt: 04.11.1912 Fach: Bildhauerei
1884-1920
5183
Bartel, Karl
04.11.1912
Bildhauerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=431
Matrikel
1884-1920
5183
Bartel, Karl
04.11.1912
Bildhauerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=431
Quelle Matrikelbuch
Bartel
Karl
Bildhauerschule Kurz
04.11.1912
Swinemünde
26
evangelisch
Fabrikbesitzer
Ergänzende Informationen
18.07.1921
Swinemünde
Preußen
Polen
Evangelisch
Der dritte Sohn des Möbelfabrikanten Carl Bartel (geb. 1853 in Swinemünde) mit dem gleichen Namen (Carl Bartel jun.) besuchte die Berliner Kunstgewerbeschule und die Münchner Akademie und entwarf die Fassade des neuen Geschäftshauses der Firma in der Blücherstraße 8-9 in Swinemünde (erbaut 1911) und führte alle Stuckarbeiten an dem Neubau aus. Nach dem I. Weltkrieg eröffnete Carl Bartel jun. in dem Haus Kleine Marktstraße 17 in Swinemünde eine Holzbildhauerei größeren Umfangs.
Am 18. Juli 1921 ertrank Carl Bartel jun. zusammen mit seinem Bruder, dem Kaufmann Wilhelm Bartel bei einer Segelregatta vor Swinemünde.
(Quelle: 50 Jahre Bartel Möbel 1880-1930, Swinemünde: Robert Parow, 1930)
Interne Informationen
männlich
Svinoujsce, Poland

siehe Anfrage 07-019

[]
1912
Koordinaten
POINT (14.23879 53.907871)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

05183 Karl Bartel, Matrikelbuch 1884-1920,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1884-1920/jahr_1912/matrikel-05183
(Zugriff vom 23/09/17)

Artikelaktionen

Artikelaktionen