Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

02652 Eugen Kahler

Eintritt: 30.10.1903 Fach: Malerei
1884-1920
2652
Kahler, Eugen von
30.10.1903
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=268
Matrikel
1884-1920
2652
Kahler, Eugen von
30.10.1903
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004662/images/index.html?id=00004662&fip=217.237.113.238&no=&seite=268
Quelle Matrikelbuch
Kahler
Eugen
Malschule Stuck
30.10.1903
Prag
21
israelitisch
Großgrundbesitzer
Ergänzende Informationen
1882
1911
Prag
Österreich-Ungarn
Tschechien
Israelitisch
119317419
Interne Informationen
männlich
Praha, Hlavní město Praha, Czech Republic
[]
1903
Koordinaten
POINT (14.42046 50.087811)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

02652 Eugen Kahler, Matrikelbuch 1884-1920,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1884-1920/jahr_1903/matrikel-02652
(Zugriff vom 20/09/17)

Nutzerdiskussion

Biographie

Caroline Sternberg 2008-03-27 11:43:55

Nach Zeichenunterricht in Prag bei Jakesch besucht von Kahler in München ab 1901 die Zeichenschule bei Knirr und studiert später in der Malklasse von Stuck. 1905 verlässt er München, geht nach Berlin und dann nach Paris. Nach zahlreichen Reisen kehrt er nach München zurück, wo er sich der Künstlergruppe „der Blaue Reiter“ anschließt. Vgl. Stuck und seine Schüler. Villa Stuck. München 1989.

Artikelaktionen

Artikelaktionen