Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

02589 Benedikt Knüpfer

Eintritt: 20.06.1870 Fach: Antikenklasse
1841-1884
2589
Knüpfer, Beneš
20.06.1870
Antikenklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=261
Matrikel
1841-1884
2589
Knüpfer, Beneš
20.06.1870
Antikenklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=261
Quelle Matrikelbuch
Knüpfer
Benedikt
Antikenklasse
20.06.1870
Aus Prag
24
katholisch
dessen Vater: Förster
Py
Erhielt am 29. Juli 1870 die Matr.
Ergänzende Informationen
1844
1910
Prag
Österreich-Ungarn
Tschechien
Katholisch
120640635
Interne Informationen
männlich
Praha, Hlavní město Praha, Czech Republic
[]
1870
Koordinaten
POINT (14.42046 50.087811)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

02589 Benedikt Knüpfer, Matrikelbuch 1841-1884,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1841-1884/jahr_1870/matrikel-02589
(Zugriff vom 20/09/17)

Nutzerdiskussion

Biographie

Caroline Sternberg 2008-03-27 11:55:03

1865-1868 Studium an der Prager Akademie als außerordentlicher Schüler Karel Lhotas; 1868-1870 bei Josef Matyáš Trenkwald. 1870-1878 Studium an der Münchner Akademie bei Alexander Raab, Alexander Wagner und Karl von Piloty. Am Ende seines In München war er mit dem Historienbild „das Ei des Kolumbus“ erfolgreich (1875). Schloss sein Studium mit der erfolgreichen Komposition Götz von Berlichingen vor dem Stadtrat von Heilbronn ab. Studiums Ausmalung des Münchner Rathauses, die 1775-1879 Piloty leitete. Letzte Lebensjahre in Italien. Vgl. Kat. Ausst. Beneš Knüpfer 1844-1910. Nationalgalerie Prag. 1984.

Artikelaktionen

Artikelaktionen