Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

04204 Emanuel Dité

Eintritt: 21.10.1882 Fach: Antikenklasse
1841-1884
4204
Dítě, Emanuel
21.10.1882
Antikenklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=423
Matrikel
1841-1884
4204
Dítě, Emanuel
21.10.1882
Antikenklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=423
Quelle Matrikelbuch
Dité
Emanuel
Antikensaal
21.10.1882
aus Prag (Böhmen)
20
katholisch
dessen Vater: Photograph +
Ergänzende Informationen
1862
1944
Prag
Österreich-Ungarn
Tschechien
Katholisch
1078267324
Interne Informationen
männlich
Praha, Hlavní město Praha, Czech Republic
[]
1882
Koordinaten
POINT (14.420459 50.087811)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

04204 Emanuel Dité, Matrikelbuch 1841-1884,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1841-1884/jahr_1882/matrikel-04204
(Zugriff vom 20/09/17)

Nutzerdiskussion

Umfeld

Caroline Sternberg 2008-03-27 11:09:52

Emanuel Dítĕ 1862-1944 Studierte an der Münchner Akademie bei Gysis. Mit Unterstützung von Alois Oliva gelangt er 1882 nach München, zusammen mit Ludĕk Marold und dem Maler Staňek. Dort studiert er bei Nikolaus Gysis und Otto Seitz. 1886 wird er auf die private Schule von Alex. Liezen-Mayer aufgenommen und gelangt so zu einem eigenen Atelier. 1903-1025 Direktor der Kunstgewerbeschule in Prag. Vgl. Prokop Toman (Hrsg.): Nový Slovník československých výtvarných umĕlců [Neues Lexikon der Bildenden Künstler der Tschechoslowakei]. 2 Bde. Prag 1947.

Artikelaktionen

Artikelaktionen