Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

03520 Emanuel Liska

Eintritt: 30.04.1878 Fach: Malerei
1841-1884
3520
Liška, Emanuel Krescenc
30.04.1878
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=354
Matrikel
1841-1884
3520
Liška, Emanuel Krescenc
30.04.1878
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=354
Quelle Matrikelbuch
Liska
Emanuel
technische Malklasse
30.04.1878
aus Mikulivic in Mähren
25 1/2
katholisch
dessen Vater: Wirtschaftsdirektor
Ergänzende Informationen
1852
1903
Mikulovice
Österreich-Ungarn
Tschechien
Katholisch
101977455X
Interne Informationen
männlich
Mikulovice, Czech Republic
[]
1878
Koordinaten
POINT (17.329999 50.299999)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

03520 Emanuel Liska, Matrikelbuch 1841-1884,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1841-1884/jahr_1878/matrikel-03520
(Zugriff vom 23/11/17)

Nutzerdiskussion

Biographie

Caroline Sternberg 2008-03-27 11:32:45

1869-1873 Studium an der Prager Akademie bei Josef Matyáš Trenkwald und Emanuel Rom. Ab 1877 Studium an der Münchner Akademie bei Gabriel Max und Otto Seitz. Aus München bewarb er sich um die Ausstattung des Prager Nationaltheaters. 1885 – 1888 Romaufenthalt mit Stipendium. Stand unter dem Einfluss des Deutschen Naturalismus. In den 80-er Jahren hatte Liska mit dem Bild Hagar und Ismael aus dem Jahre 1883 auf Münchner Ausstellungen Erfolg. Vgl. Nadĕžda Blažíčková-Horová (Hrsg.): České malířství 19. století. Katalog stálé sbírky umění 19. století [Böhmische Malerei des 19. Jahrhunderts. Katalog der Sammlung der Kunst des 19. Jahrhunderts]. Klášter svaté Anežky české [Sankt Agnes Kloster]. Prag 1998.

Artikelaktionen

Artikelaktionen