Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

01472 Jürgen Valentin Sonne

Eintritt: 7.1.1829 Fach: Malerei
1809-1841
1472
Sonne, Jørgen Valentin
07.01.1829
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004660/images/index.html?id=00004660&fip=217.237.113.238&no=&seite=150
Matrikel
1809-1841
1472
Sonne, Jørgen Valentin
07.01.1829
Malerei
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004660/images/index.html?id=00004660&fip=217.237.113.238&no=&seite=150
Quelle Matrikelbuch
Sonne
Jürgen Valentin
Schlachtenmalerey
7.1.1829
Koppenhagen
Ergänzende Informationen
24.06.1801
Birkerød (Seeland)
24.09.1890
Kopenhagen
Kopenhagen
Dänemark
Katholisch

Der dänische Genre- und Schlachtenmaler (24.6.1801 Birkeröd/Seeland – 24.9.1890 Kopenhagen) war Schüler von C.D. Gebauer an der Akademie in Kopenhagen. Zwischen 1828 und 1831 studierte er an der Münchner Akademie bei Peter von Cornelius. Zwischen 1831 und 1841 lebte er in Rom, 1846 wurde er Mitglied der Akademie in Kopenhagen. Neben Darstellungen von Schlachten gehören auch Landschaften und Interieurs zu seinen bevorzugten Motiven. Als Sohn des berühmten Kupferstechers Jørgen Sonne war er zudem mit der Technik des Kupferstichs vertraut und zeichnete hierfür zahlreiche Vorlagen.

 

118910221
Interne Informationen
20050175
männlich
Kopenhagen, Denmark
[]
1829
Koordinaten
POINT (12.554125 55.692829)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

01472 Jürgen Valentin Sonne, Matrikelbuch 1809-1841,
https://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1809-1841/jahr_1829/matrikel-01472
(Zugriff vom 13/12/18)

Artikelaktionen

Artikelaktionen