Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

05049 Karl Masek

Eintritt: 21.04.1884 Fach: Antikenklasse
1841-1884
5049
Mašek, Karel Vítězslav
21.04.1884
Antikenklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=457
Matrikel
1841-1884
5049
Mašek, Karel Vítězslav
21.04.1884
Antikenklasse
http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00004661/images/index.html?id=00004661&fip=217.237.113.238&no=&seite=457
Quelle Matrikelbuch
Masek
Karl
Antikenklasse
21.04.1884
aus Königsaal (Böhmen)
18
katholisch
dessen Vater: Oberförster
Ergänzende Informationen
1865
1927
Königsaal
Österreich-Ungarn
Tschechien
Katholisch
128782420
Interne Informationen
männlich
Zbraslav, Praha, Hlavní město Praha, Czech Republic
[]
1884
Koordinaten
POINT (14.393434 49.976058)
Wählen Sie diese Option wenn Sie den Style der Markierungen für diesen Inhalt ändern möchten
string:${portal_url}/img/marker.png
Above Content
0,7
ff00003c
ff00003c
Titel, Beschreibung
2,0

Empfohlene Zitierweise

05049 Karl Masek, Matrikelbuch 1841-1884,
http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1841-1884/jahr_1884/matrikel-05049
(Zugriff vom 21/09/17)

Nutzerdiskussion

Biographie

Caroline Sternberg 2008-03-27 11:48:57

Mašek, Vítězlav Karel 1865-1927 Studierte an der Prager Akademie bei František Čermák und Antonín Lhota, dann 1884-1886 in München bei den Professoren Johannes C. Herterich, Alexander Wagner und Gabriel von Hackl. Nach seiner Rückkehr nach Böhmen wide Hier in Kontakt mit Mucha und Marold. 1898 wird er Professor für dekorative Malerei an der Kunstgewerbeschule in Prag. Vgl. Karolina Fabelová. Karel Vítĕzlav Mašek. Prag 2002.

Artikelaktionen

Artikelaktionen